Forum bei Thomas Mann
Autor
Thema: Grabrede
 
Sebastian
Grabrede
Erstellt am 09.04.2009 15:03
Hallo,

weiß jemand zufällig wer die Grabrede für Thomas Mann hielt!?
Und weiter: Wer weiß genaueres über den Nachruf durch O.M.Graf am Hunter College!?
Danke
 
Wulf Rehder
Trauerreden
Erstellt am 16.04.2009 09:02
Aus Heine, Schommer: ‚Thomas Mann Chronik’ Seite 551, und Buergin, Mayer: ‚Thomas Mann: eine Chronik seines Lebens’, Seite 257:

Der Kilchberger Pastors Eduard Schweingruber predigt ueber den 90. Psalm, Vers 10: „Unser Leben waehret siebzig Jahre, und wenn’s hoch kommt, so sind’s achtzig Jahre, und wenn’s koestlich gewesen ist, so ist es Muehe und Arbeit gewesen; denn es faehret schnell dahin, als floegen wir davon.“

Das Martha Stierli-Quartett spielt den fuenften Satz aus Beethovens Streichquartett in B-Dur, Op. 130; Bariton Heinz Rehfuss, begleitet von Viktor Schlatter an der Orgel, singt „O Tod wie bitter bist du!“ aus den ‚Vier ernsten Gesaengen’ von Brahms.

Richard Schweizer (1899-1965), Praesident des Verwaltungsrats des Zürcher Schauspielhauses, haelt die Trauerrede. Er sagt u.a.: „Unvergesslich bleibt jenes Wort der Erleichterung, das uns aus der ‚Entstehung des Doktor Faustus’ ueberliefert ist: „Ich bin fertig.“ Ein paar Zeilen spaeter heisst es allerdings: „In Wahrheit hatte ich nicht das Gefuehl, fertig zu sein, nur weil das Wort ‚Ende’ geschrieben war.“ Dieser Satz (...) faellt heute in ein besonderes Licht. Wenn auch unter dem Leben Thomas Manns das Wort Ende geschrieben steht, will das nicht sagen, nun sei alles abgeschlossen. Sein Geist ist gegenwaertig, hier und jetzt – wer unter uns wuerde ihn nicht spueren?“ Zitiert nach Klaus Schroeter: ‚Thomas Mann im Urteil seiner Zeit’, Seite 444.

Oskar Maria Grafs Totenrede von 1955 traegt den Titel ‚Thomas Mann als geistiges Erlebnis’. Es ist enthalten in ‚An manchen Tagen’ (1961), siehe die Thomas Mann Sammlung der ULB Duesseldorf, Thomas-Mann-Sammlung Dr. Hans-Otto Mayer.